Baureihen FT (FT150) : für einen Betrieb bis zu 150°C Höchsttemperatur
(und bis zu 500 000 N.dm) Baureihen 6000, 6200, 6300

• Stahlblechabdeckung für die Baureihen FT150ZZ für höchste Wälzlagerdrehzahlen.
• Erweitertes Spiel C3 zum Ausgleich bei thermischer Ausdehnung.
• Spezialfett für hohe Temperaturen.
• Blechkäfig, keine Einschränkung der Lagerfunktion bei hohen Temperaturen

Baureihen HT HT200): für einen Betrieb bis zu 200°C Höchsttemperatur (bis zu 150 000 N.dm)
Baureihen 6200, 6300

• Stahlblechabdeckung für die Baureihen HT200 ZZ.
• Spezielle Wärmebehandlung gewährleistet eine Maßstabilität bis + 200°C.
• Erweitertes Spiel C4 zum Ausgleich bei thermischer Ausdehnung.
• Blechkäfig.
• Spezialfett für sehr hohe Temperaturen

Baureihen F600 (F604 F605 ): für einen Betrieb bis zu 350° C und unter 50 1/min.
Baureihen 6000, 6200, 6300

• Radiallagerluft größer als C5, zur Kompensation der unterschiedlichen Ausdehnungen zwischen Innen- und  Außenring sowie der Welle und des Gehäuses
• besondere Wärmestabilisierung. Ab 110-120° C verändert sich das Gefüge des Wälzlagerstahls, was eine Steigerung seines spezifischen Volumens zur Folge hat. Um dieses Phänomen zu begrenzen, werden die SNR F600 (Lager für  hohe Temperatur) einer besonderen Wärmebehandlung unterzogen.
• Käfig aus Stahlblech
• Tiefenmarkierung der Innen- und Außenringe. Somit ist die Identifizierung der Lager
  auch unter extremen Betriebsbedingungen möglich.